Ein Trinkwasseranschluss für die Auguste77

Mit der Legung des Hausanschlusses und Installation einer Wasserentnahmestelle am Gebäude möchten wir einen weiteren Schritt zum Ausbau unseres Dreiseithofes, der „Auguste77“, im Niederdorf Olbersdorf schaffen.

Um das Vereinsleben und dessen Angebote ausweiten zu können, bildet der Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung eine wichtige Basis. Diese bildet nicht nur die Grundlage für weitere Notsicherungs- und Baumaßnahmen im Sinne des Denkmalschutzes, um das Objekt als Treffpunkt im Olbersdorfer Niederdorf auch baulich in Stand zu setzen. Er ermöglicht und erleichtert auch die Umsetzung offener Angebote für die Gemeindemitglieder und Gäste sowie die Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen und Netzwerktreffen. Nicht zuletzt ist die Wasserversorgung zur Erhaltung, Pflege und Ausbau unserer Steuobstwiesenbestände und des Bauerngartens unerlässlich. Damit leisten wir einen Beitrag, naturnahe Lebensräume zu schützen und zu erhalten.

Dafür haben wir eine Förderung beantragt. Geplant ist die Durchführung des Projektes von März bis September 2022.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.

Das Wasser läuft!

Mitte Juli hat die SOWAG mit Technikeinsatz unseren neuen Anschluss von der Straße bis zum Schacht im Hof gelegt. Im Vorfeld haben wir im Speicher in ziemlich schweißtreibender Handarbeit die Voraussetzungen für die Installation der Hauswasserstation durch unsere Klemptner geschaffen. Diese ist nun auch erfolgt und wir haben uns glücklich den Dreck abgewaschen und können nun endlich frisches Wasser zapfen.

Nun muss noch für frostfreie Umhausung gesorgt werden, dann ist es geschafft und unser Trinkwasseranschluss komplett…